Ausbildungsfahrt 2004

Von Gudrun Engelhardt

Es ist Samstagmorgen 3.30 Uhr, dunkel, absolut ruhig in Haus und Garten, aber Gert und ich (Gudrun von der Segelkameradschaft Wümme e.V.) springen wie elektrisiert aus den Betten, denn heute beginnt unser erster längerer Törn in Dänemark!
Nach einem kurzen Frühstück werden noch schnell die Zahnbürsten im Gepäck verstaut und dieses ins Auto geladen. Inzwischen ist auch die Sonne aufgegangen, die Vögel fangen an zu zwitschern, der Verkehr auf den Straßen erwacht, es ist kalt, aber unsere Reise beginnt! Endlich!

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ansegeln 2013

Von Horst Moede

Traditionsgemäß segeln wir unsere Wettfahrten seit 25 Jahren immer nach den internationalen YardstickRegeln. Nach diesen werden die unterschiedlichen Geschwindigkeiten und damit die gesegelten Zeiten der verschiedenen Schiffe mit den Yardstickwerten korrigiert. Aus der so genannten Yardstick-Liste des DSV entnimmt man die Werte für die einzelnen Yachttypen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Grünkohltour 2009

Von Elke Schmidt

Ein ehemaliger Kapitän, rote Schuhe und Buchweizenpfannkuchen – das gehörte zu den Höhepunkten der Grünkohltour der Segelkameradschaft nach Papenburg im Emsland.
Doch der Reihe nach!

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Legerwall - Rettungsaktion in »Hejlsminde«

Von Johann Sperhake

Nachdem ich in einer Bucht vor »Hejlsminde« mit meinem selbst gebauten Beiboot ein befreundetes Ehepaar an Bord geschafft habe, binde ich mein Beiboot am Heck der Bianca 26 an, um zur Insel Bransö zu segeln. Das Wetter ist sehr schön und wir beschließen, hinter der Insel zu ankern und die Insel zu erkunden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Nonstop nach St. Petersburg

Von Volker Weidling

Im Zuge von »Glasnost« im Osten und vor Anschaffung des ersten Vereinsschiffs fassten einige Vereinsmitglieder den Plan, non stop nach St. Petersburg (damals noch Leningrad) zu segeln und auf dem Rückweg Stockholm zu besuchen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Lost in Utklippan

Von Jens Weidling

Dieser Törn liegt zwar nun schon ein paar Jahre zurück, aber viele Erlebnisse dieses Törns sind den Teilnehmern, die 1998 dabei waren, bis heute noch sehr gut in Erinnerung. Es war die zweite Etappe unseres Vereinstörns und sollte unsere »Heide-Witzka« Anfang Mai von Sassnitz/Rügen nach Südschweden führen. 1998 waren wir noch mit unserer guten alten »Heide-Witzka« 1, einer Cometone 1010 unterwegs, einem gutmütig segelnden Schiff aus italienischem Werftbau, mit nicht nur einer Bibel an Bord.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wir waren im Westen, wir waren im Osten..

Von Peter Oberbeck

Der Anfang dieses Refrains aus einem Seemannslied bezieht sich zwar ursprünglich auf die weltweite Fahrt vieler Seeleute, aber die letzten 20 Jahre haben gezeigt, dass man auch mit der »Heide-Witzka« bei den jährlichen Sommertörns zwischen Norwegen, Finnland und Litauen sehr weit herumkommen kann. Seit 1994 habe ich in fast jedem Jahr – und damit in diesem Sommer 2013 zum zwanzigsten Mal – einen Sommertörn mit der »Heide-Witzka« gemacht. Nur 2001 und 2007 hatte ich kein Glück beim Knobeln, konnte mit meiner Crew aber trotzdem den gewohnten Sommertörn durchführen, weil 2001 Claus Krüger die »Thetis« und 2007 Jens Weidling die »Nadir« als Ersatz zum Chartern zur Verfügung gestellt haben.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2