2002

»Gefechtsberührung« hatten wir bzw. unsere »HeideWitzka« 2002 im Nothafen Darßer Ort. Hier versuchte ein Segler der Marine unsere »Heide-Witzka« zu versenken. Die Attacke wurde erfolgreich abgewehrt und der durch die »Ramming« entstandene Schaden wurde vom Verteidigungsministerium ersetzt, ohne dass der Wehretat in die Knie ging. Im selben Jahr gab auch Johannes Poppe seine Tätigkeit als Bootswart auf und wurde von Jonny Sperhake abgelöst. Nach 7 Jahren juckte es uns wieder in den Fingern und wir dachten über die Anschaffung eines neuen Schiffes nach.